0

Kite Bar

Auf der Suche nach einer neuen Bar für deinen Kite? Dann brauchst du nicht weiter zu suchen, wir haben schon für alles gesorgt, Kitemana vertreibt Bars vieler Marken in verschiedenen Typen und Größen für jeden Kite da draußen. Achte darauf, dass du die richtige Bar für deinen Kite wählst. Eine falsche Kite Bar kann einige Probleme verursachen. Wir verkaufen 4- und 5-Linien-Kitebars von Marken wie Best, Cabrinha, Core, Flysturfer, F-One, Naish, North, Ozone, Peter Lynn& Slingshot. Wir garantieren immer den besten Preis auf dem Markt! Falls du woanders einen besseren Preis findest sag uns Bescheid und wir passen den Preis an. Möchten du mehr über Kitebars erfahren? Lies weiter »

Kategorien

Marke

Bar Größe

Mehr anzeigen

Leinenlängen

Mehr anzeigen

Type

Filter
Freeride Kit 2020
Freeride Kit 2020Duotone Kiteboarding
59.00
31%Rabatt
Trust Bar 2019
Trust Bar 2019Duotone Kiteboarding
449.00 309.00
25%Rabatt
1X Trimlite Quickloop 2019 Bar
1X Trimlite Quickloop 2019 BarCabrinha
499.00 374.00
Click Bar 2020
Click Bar 2020Duotone Kiteboarding
599.00
Freestyle Kit 2019
Freestyle Kit 2019Duotone Kiteboarding
89.00
Sensor 2S Pro Control Bar
Sensor 2S Pro Control BarCore Kiteboarding
649.00
30%Rabatt
Contact Water V3 2018 Bar
Contact Water V3 2018 BarOzone
505.00 349.00
Trust bar 2020
Trust bar 2020Duotone Kiteboarding
449.00
Torque ATB 2020 Bar
Torque ATB 2020 BarNaish
599.00
25%Rabatt
Overdrive 1X Recoil Quickloop 2019 Bar
Overdrive 1X Recoil Quickloop 2019 BarCabrinha
599.00 449.00
Sensor 2S+ Control Bar
Sensor 2S+ Control BarCore Kiteboarding
529.00
Rope Harness Kit 2019
Rope Harness Kit 2019Duotone Kiteboarding
69.00
29%Rabatt
Linx 2019 Bar
Linx 2019 BarF-One
535.00 375.00
33%Rabatt
Torque BTB 2018 Bar
Torque BTB 2018 BarNaish
599.00 399.00
29%Rabatt
Compstick Sentinel 2018
Compstick Sentinel 2018Slingshot
469.00 329.00
30%Rabatt
Core 2017 Bar
Core 2017 BarAirush
519.00 359.00
25%Rabatt
Overdrive 1X Trimlite Quickloop 2019 Bar
Overdrive 1X Trimlite Quickloop 2019 BarCabrinha
549.00 409.00
Contact Water V4 2019 Bar
Contact Water V4 2019 BarOzone
540.00
C4 V6 2016 Control Bar
C4 V6 2016 Control BarOzone
475.00
Torque 5-line 2017 Bar
Torque 5-line 2017 BarNaish
629.00
1 - 65 ab 65Produkte pro Seite
1 2 3

Wie funktioniert eine Bar?

Zuerst empfehlen wir jedem, einen Kitesurfkurse zu besuchen, bevor du mit dem Kitesurfen alleine beginnst. Kitesurfen kann gefährlich sein, wenn man nicht weiß, was man tut. Wenn du dich also immer noch fragst, wie eine Bar funktioniert, empfehlen wir dir, noch ein paar Kitestunden zu nehmen, nur um sicher zu sein. Wenn du nur nach detaillierteren Informationen über Kitebars suchst, lies weiter.

Eine Kite Bar wird gebaut, um deinen Kite zu kontrollieren. Wenn wir über eine Bar sprechen, sprechen wir oft über die Bar + alle Leinen zusammen. Diese Bars können immense Kräfte aushalten und sind dazu da, die gesamte Kraft von deinem Kite auf den Fahrer zu übertragen. Die Bar, die für das Kitesurfen verwendet wird, besteht aus einer Steuerbar, den Steuerleinen und Powerleinen, einem Depower-System, dem Chickenloop, einem Quick Release, dem V-Split, des Safety Leine und Depower Leine.

Jede Marke hat ihre eigenen Merkmale, Materialien und Leinenlängen, aber im Allgemeinen funktionieren sie alle gleich. Die beiden Steuerleinen befinden sich auf der Rückseite des Kites. Diese Steuerleinen sind direkt mit der Bar verbunden, die der Kiter in den Händen hält. Indem er die linke oder rechte Leine verkürzt fliegt der Kite in diese Richtung. Wenn man also an der linken Seite der Bar zieht, fliegt der Kite nach links. Wenn du auf der rechten Seite ziehst, bewegt sich der Kite nach rechts. Ganz einfach, oder? Allerdings solltest du darauf achten, dass du deinen Kite zeitig zurück lenkst, denn wenn du ihn weiter in die eine oder andere Richtung bewegst, wird der Kite einen sehr kraftvollen Zug entwickeln, also einen Kiteloop fliegen! Die Kräfte eines Kites werden über die Frontleinen (Powerleinen) auf den Kitesurfer übertragen. Diese Powerleinen führen durch die Barmitte in Richtung Trapez.

Power / Depower

Ein weiteres wichtiges Merkmal einer Bar ist die Fähigkeit, einen Kite zu powern bzw. zu depowern. Dies gibt deinem Kite mehr oder weniger Zug. Wenn du die Bar zu dir ziehst, erhöht sich der Zug auf den Steuerleinen. Dein Kite neigt sich hierbei ein wenig nach hinten und wird stärker vom Wind angeströmt. Wir nennen das ‚powern’. Wenn du also die Stange ziehst, gibt es dem Kite mehr Kraft, was seine Beweglichkeit erhöht. Wenn du genug Power hast oder etwas weniger brauchst, schiebst du die Stange von dir weg. Dadurch verringert sich der Zug auf den Steuerleinen und der Kite wird weniger vom Wind angeströmt da er sich nach vorne neigt. Er hat also weniger Power und somit nennen wir das ‚depowern’. Wenn du also einen Lenkfehler machst, oder versehentlich crashst, ist es das Beste, die Bar loszulassen, in 99% der Fälle bist du so sicher.

Fast alle Bars haben ein Depower-System, dies ist ein System, um die Leistung bzw. die Kraft deines Kites zu erhöhen oder zu verringern. Dieses System funktioniert durch eine Klemme auf den Powerleinen. Wenn du diesen ‚Depowertampen’ verlängerst oder kürzt erhöht oder verringert sich die Kraft deinen Kites. Wenn zum Beispiel der Wind plötzlich stärker wird, kannst du den Kite depowern, indem du den Depowertampen an deinem Depowersystem ziehst.

Brauche ich für jeden Kite eine eigene Bar?

Normalerweise brauchst du nicht für jeden Kite eine separate Bar. Wenn du zum Beispiel 3 Drachen hast, kommst du gut mit zwei Bars aus. Achte jedoch darauf, dass deine Bar die richtige Größe für den Kite hat, den du benutzt. Zudem sollte man beachten dass nicht jede Bar zu jedem Kite passt. Wenn du also mehrere Kites der gleichen Marke/Typ hast, kannst du mit großer Wahrscheinlichkeit die gleiche Bar benutzten. Du wirst dadurch etwas Geld sparen, obwohl sich natürlich die Haltbarkeit der Bar durch den häufigeren Gebrauch verringert.

Welche Bargröße brauche ich?

Kite Bars gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen. Es ist wichtig, dass du die richtige Barlänge für deinen Kite wählst. Wenn du einen großen Kite hast, wirst du eine große Bar brauchen, wenn du einen kleinen Kite hast, wird dieser sich mit einer kleineren Bar besser fliegen lassen. Dies liegt daran, dass eine größere Bar ein größeres Übersetzungsverhältnis hat als eine kleinere. Wenn du also einen kleinen Kite auf einer großen Bar fliegst, wird der Kite viel zu schnell gesteuert, was die Kontrolle nur erschwert. Eine durchschnittliche Bar misst 52 cm Länge. Wenn du einen kleinen Kite hast, um die 7m2 herum, solltest du besser eine 44cm Bar benutzen. Wenn du einen 12m2 Kite hast oder sogar größer, empfehlen wir eine Bar mit über 52cm Länge. Du kannst die Breite der meisten Bars anpassen, so dass du deine Bar beim Kite-Wechsel größer oder kleiner machen kannst.

Wie wirken sich unterschiedliche Leinenlängen auf das Flugverhalten deines Kites aus?

Die Länge der Leinen bestimmt auch das Flugverhalten des Kites. Eine längere Leine erhöht das Windfenster des Kites. Dies bietet auch ein besseres so genanntes Low-End. Wenn du die Leinen verkürzt, wird der Kite direkter und aggressiver. Dies ist ideal für Freestyle-Kiter, die Kiteloops etc. lieben. So beträgt beispielsweise die Standardleinenlänge ca. 24 Meter. Kiter wie Ruben Lenten haben oft 20m Leinen an der Bar für einen extrem agilen Charakter. Für die meisten Freerider sind 24m in Ordnung.

Meine Leinen sind kaputt, kann das repariert werden oder kaufe ich neue?

Früher oder später wird den meisten Kitesurfern eine Linie reissen. Wenn das passiert, keine Sorge, wir können sie leicht ersetzen. Wenn es passiert, ist es oft ein Zeichen dafür, dass die Haltbarkeit deiner Bar abgenommen hat. Das bedeutet in einigen Fällen, dass Sie die gesamte Bar ersetzt werden muss. Falls sich die Bar noch in einem gutem Zustand befindet, kann man auch einfach die Leinen tauschen. In der Regel ersetzen wir die Leinen paarweise. Wenn zum Beispiel eine Steuerleine reisst ersetzen wir beide Steuerleinen. Wir tun dies, weil sich die Leinen fast immer dehnen oder verkürzen wenn du sie ein wenig benutzt hast. Um 100% sicher zu gehen, dass dein Kite perfekt ausgerichtet ist, ist es daher notwendig, beide Leinen zu ersetzen.

Wie befestige ich meine Leinen am Kite?

Die Leinen der Bar werden mit sogenannten ‚pigtails’ an den Bridles des Kites befestigt. Dies geschieht mit einem ganz besonderen Knoten, der sogenannten "Katzenkralle". Auf der einen Seite befindet sich ein Knoten, auf der anderen Seite eine Schlaufe. Indem man die Schlaufe durch sich selbst zieht und über den Knoten legt, bleibt die Schlaufe fest um den Knoten herum. Wenn der Kite in der Luft ist und Zug erzeugt, wird dies die Leinen noch mehr straffen und den Knoten fest verschliessen. Achte während deines Kitesurfkurses darauf, dass der Lehrer dir erklärt, wie das funktioniert. Wenn du es vergisst oder dir einfach nicht ganz sicher bist, ob du es richtig gemacht hast, rufe uns einfach an oder schicke uns eine E-Mail mit einem klaren Bild deiner Leinen und wir werden dir helfen, es richtig zu machen.

Ich habe einen Knoten in meiner Leine, was jetzt?

Auf den ersten Blick erscheint ein Knoten nicht so schlimm, aber dieser Knoten ist eine große Schwäche in der Leine. Daher ist es wichtig, dass du zuerst den Knoten entfernst, bevor du aufs Wasser gehst. Wie repariert man das? Mit deinen Zähnen! Ja du hast richtig gehört. Wenn du sanft auf deiner Leine kaust, gewinnt sie langsam etwas Platz im Knoten und dieser löst sich schließlich. Wenn du nicht auf deinen Leinen kauen willst oder einfach nur den professionellen Blick auf deine Leinen werfen lassen möchtest, kannst du die Bar jederzeit mitbringen oder uns schicken, damit wir sie uns ansehen und sie reparieren können.

Woraus werden Kiteleinen hergestellt?

Eine Kitesurf-Leine wird fast immer aus Dyneema hergestellt. Dyneema ist ein sehr robustes Material mit dem Hauptrohstoff Polyethylen, einem der am häufigsten verwendeten Kunststoffe. Das Schöne an Dyneema Leinen ist, dass sie auf dem Wasser schwimmen, wasserdicht und sogar stärker als Stahl sind! Die meisten Kiteleinen können 300 bis 500 kg tragen. Die Powerleinen sind normalerweise etwas dicker, da sie die größte Last tragen und übertragen. Nach einigen Jahren kann die Qualität einer Kiteleine abnehmen. Überprüfe also immer deine Leinen, wenn du deine Session beginnst, suche nach Schwachstellen (die bemerken, indem du nach einer Farbunterschieden Ausschau hältst) und stelle sicher, dass du deine Leinen/Bar rechtzeitig austauschst, um Unfälle zu vermeiden.