0

Trapeze

Auf der Suche nach einem neuen Trapez bist du bei Kitemana genau richtig! Das Trapez ist die direkte Verbindung zwischen Dir und deinem Kite. Ein gutes Trapez bietet dir eine optimale Rückenunterstützung und überträgt die Kraft des Kites auf deinen Körper. Es gibt zwei verschiedene Typen von Trapezen: das Hüfttrapez oder das Sitztrapez. Welches du wählst, hängt von deiner persönlichen Präferenz ab. Wichtig ist, dass es perfekt passt und sich gut anfühlt.Lies weiter »

Kategorien

Marke

Trapeze Größe

Mehr anzeigen

Spreader Größe

Mehr anzeigen

Farbe

Mehr anzeigen

Größe

Mehr anzeigen
Filter
Stealth Bar
Stealth BarMystic
99.00
31%Rabatt
Warrior V Harness
Warrior V HarnessMystic
219.00 149.00
Metal Fixed Hook 2019 Spreader Bar
Metal Fixed Hook 2019 Spreader BarRide Engine
59.00
Majestic 2019 Harness
Majestic 2019 HarnessMystic
289.00
Stealth Bar Surf
Stealth Bar SurfMystic
99.00
Clickerbar 4.0 Surf
Clickerbar 4.0 SurfMystic
69.00
31%Rabatt
Prime Shell 2019 Trapeze
Prime Shell 2019 TrapezeRide Engine
289.00 199.00
Stealth Bar Dyneema Slider Rope Replacement
Stealth Bar Dyneema Slider Rope ReplacementMystic
14.90
Aviator
AviatorMystic
119.00
30%Rabatt
Diva 2018 Damen Trapeze
Diva 2018 Damen TrapezeMystic
199.00 139.00
Kite Seat Pro Harness
Kite Seat Pro HarnessProlimit
169.00
Hook Safety Knife
Hook Safety KnifeDakine
11.99
Star 2018 Hybrid Kids Trapeze
Star 2018 Hybrid Kids TrapezeMystic
139.00
24%Rabatt
Majestic X Trapeze
Majestic X TrapezeMystic
329.00 249.00
Multi Spreader Clickerbar 4.0
Multi Spreader Clickerbar 4.0Mystic
69.00
Passion 2019 Women Harness
Passion 2019 Women HarnessMystic
149.00
Metal Slider 2019 Spreader Bar
Metal Slider 2019 Spreader BarRide Engine
59.00
Dyneema Replacement Cord
Dyneema Replacement CordMystic
9.95
Dutchess 2018 Damen Trapeze
Dutchess 2018 Damen TrapezeMystic
169.00
Warrior VI 2019 Harness
Warrior VI 2019 HarnessMystic
229.00
1 - 101 ab 101Produkte pro Seite

Kitesurf Trapeze Online Kaufen

Zum Kitesurfen kann man zwei verschiedene Trapeze verwenden, das Hüfttrapez und das Sitztrapez. Der größte Unterschied zwischen beiden ist, dass das Hüfttrapez nicht die Möglichkeit bietet zu Sitzen, was jedoch gerade dem unteren Rücken mehr Unterstützung bietet und außerdem verhindert, dass es während des Kitens nach oben rutscht.

Vorteile eines Sitztrapezes:

  • es rutscht während des Kitens nicht nach oben
  • tieferer Haken; das macht es dir leichter den Kite zu depowern, vor allem für Leute mit kurzen Armen
  • tieferer Körperschwerpunkt; das macht es leichter dein Körpergewicht einzusetzen wenn du überpowert fährst
  • bietet mehr Rückenunterstützung; gerade wenn du vielleicht schon Rückenprobleme hast

    Vorteile eines Hüfttrapezes :

  • leichtes Gewicht und einfach zu Nutzen
  • mehr Bewegungsfreiheit während des Kitens
  • keine Schlaufen zwischen den Beinen; gerade für die Herren ganz angenehm

    Beide Trapeze haben ihre eigenen Vorteile, entscheide dich einfach für das Trapez was dir gefällt! Wenn dein Kite sich noch häufig auf 12 Uhr befindet, wäre vielleicht ein Sitztrapez besser für dich. Wenn du mehr Bewegungsfreiheit während des Kitens brauchst, dich ausprobieren und neue Tricks oder Sprünge üben möchtest, dann dürfte ein Hüfttrapez die richtige Wahl für dich sein. Wenn du Rückenprobleme hast, wähle lieber ein Sitztrapez. Die meisten erfahrenen Kitesurfer nutzen ein Hüfttrapez, denn man kann seinen Körper leichter drehen und hat mehr Freiheit die Beine zu bewegen. Solltest du dich für ein Hüfttrapez entscheiden wirst du durchaus auf den Begriff "Hardshell" Trapez treffen. Dabei handelt es sich um Trapeze die im Vergleich zum Standart im Rückenbereich verstärkt sind und so mehr Unterstützung bieten. Die bekanntesten "Hardshell" Trapeze sind von der Firma Ride Engine.

    Worauf muss ich beim Kauf eines Trapezes achten?

    Das Trapez ist sehr wichtig und essentieller Bestandteil deiner Kiteausrüstung. Wir empfehlen dir also gerade an dieser Stelle nicht unbedingt sparen zu wollen. Viele Leute entscheiden sich für ein Trapez weil es schön aussieht, jedoch sollte der Komfort immer an erster Stelle stehen. Wie zuvor beschrieben ist die Entscheidung zwischen Hüfttrapez und Sitztrapez zu treffen. Ist diese Entscheidung gefallen, so sollte die Größe und der Sitz stets im Vordergrund stehen. Entscheide dich für das Trapez, das am bequemsten sitzt und sich am besten an deinen Körper anschmiegt. Besonders wichtig ist auch, dass es nicht zu groß ist. Die beste Unterstützung bietet dir dein Trapez wenn es wirklich eng am Körper sitzt.

    Eine einfache Regel ist, dass du pro Seite etwa 5-10cm Platz brauchst um dein Trapez festzuziehen. Du kannst das also durchaus mit deiner Kleidung abmessen, bedenke aber, dass dein Neoprenanzug vielleicht ein bisschen dicker ist, eventuell vergleichbar mit einem warmen Pullover. Letztendlich findet sich das beste, wirklich gut passende Trapez, wenn du es auf dem Wasser selbst ausprobierst.  Wenn du dir immer noch unsicher bist, welches für dich das richtige Trapez ist, scheue dich nicht uns anzurufen oder eine Mail zu schicken. Wir unterstützen dich gern bei deiner Entscheidung.

    Ich bin ein Anfänger, welches Trapez passt zu mir?

    Prinzipiell empfehlen wir Anfängern Sitztrapeze, denn dein Kite steht noch häufig auf 12 Uhr. Als Anfänger befindest du dich noch ziemlich viel im Wasser, anstatt entspannt mit deinem Kiteboard darauf rum zu fahren. Das führt durchaus dazu, dass ein Hüfttrapez noch oben rutscht. Die Schlaufen zwischen den Beinen des Sitztrapezes verhindern dies jedoch und sorgen dafür, dass das Trapez dort bleibt wo es hingehört. Wenn du irgendwann das Level erreichst in dem du einfach in beide Richtungen fahren kannst, wird das Hüfttrapez interessant, da es dir deutlich mehr Bewegungsfreiheit bietet.

    Wie lange hält ein Trapez?

    Normalerweise hält ein gutes Trapez eine ziemlich lange Zeit. Zu Beginn fühlt sich ein Trapez oft sehr steif an, was sich mit der Zeit gibt, sodass es sich besser an deinen Körper anschmiegt. Trotzdem wird es nach ein paar Jahren abgenutzt sein, seine Steifheit verloren haben und damit auch nur noch eine geringe Unterstützung bieten können, was jedoch für deinen Rücken sehr wichtig ist. Wir empfehlen dir also etwa alle 3-5 Jahre dein Trapez zu ersetzen, es kommt natürlich auch darauf an wie häufig es genutzt wird.

    Was für verschiedene Haken gibt es?

    Ein Kitesurftrapez besitzt an der Vorderseite immer einen Haken, in den der Chickenloop eingehängt wird. Dieser Haken ist mit einer Metallplatte verbunden, welche im vorderen Teil des Trapezes fest verarbeitet ist. Die meisten Firmen arbeiten mit einem standartisierten Haken, welcher einwandfrei in Kombination mit dem Chickenloop funktioniert. Der Haken ist nach unten geöffnet, damit der Chickenloop nicht so einfach herausrutschen kann, sobald dieser dann mit dem Chickenstick/ Chickenfinger fixiert ist bist du mit deinem Kite fest und sicher verbunden.

    Die Firma Cabrinha hat ein sogenanntes Fireball-System entwickelt, welches sich vom standartisierten Haken unterscheidet. Bei diesem neuen System brauchst du keinen Chickenloop mehr. Es handelt sich um einen Ball der am Ende der Bar befestigt ist. Dieser wird in die Öffnung des Trapezes geklickt, wo er durch den Zug des Kites verbleibt. Lediglich Cabrinha verkauft dieses System, wobei es vorrangig von Wavekitern und Freeridern genutzt wird. Ein Vorteil ist, dass der Kite einen größeren Bewegungsspielraum von einer zur anderen Seite hat und sich dabei das Trapez, verglichen mit dem standartisierten Chickenloop-System, nicht so sehr verschiebt.

    Zu guter letzt gilt es noch die Slider-Bar zu erwähnen. Auch hier gibt es keinen Haken, sondern ein Seil, an dem entlang sich der Chickenloop von links nach rechts bewegen kann. Das erlaubt dir dich freier zu bewegen, ohne dass dein Trapez verrutscht. Außerdem befindet sich deine Bar näher am Körper, was das depowern deutlich erleichtert. Dieses System wird ebenfalls vorrangig von Waveridern genutzt.